HERZLICH WILLKOMMEN!

Seit 25 Jahren helfen wir Menschen, ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen. Sehr gutes fachliches Wissen, Einfühlungsvermögen und Freundlichkeit – gepaart mit einem ruhig behaglichen Ambiente – sind dafür die vorhandenen Voraussetzungen. Erfahren Sie hier mehr zu meiner Praxis und den Behandlungsangeboten – seien Sie neugierig und vielleicht dürfen mein Team und ich Sie bald persönlich begrüßen.

INFORMATIONEN ZUR PRAXIS

Die ca. 160 m² große Praxis verfügt neben dem Anmeldebereich über 5 Behandlungsräume mit maximal 2 Behandlungsplätzen, einem großen Gymnastikraum, Umkleideraum für Gruppenteilnehmer, seperatem behindertengerechten Eingang und Parkmöglichkeiten vor dem Haus oder in unmittelbarer Nähe.

Behandelt werden alle Patienten der gesetzlichen Krankenkassen, der Berufsgenossenschaften und der privaten Krankenkassen. Behandlungen, die von der Kasse nicht bezahlt werden, können auf Vorlage eines Privatrezeptes durchgeführt werden.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 7:00 – 19:00 Uhr
Freitag 7:00 – 17:00 Uhr

Vergabe von Behandlungsterminen:

Montag 7:00 – 14:30 Uhr
Dienstag 9:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch 7:30 – 15:45 Uhr
Donnerstag 9:00 – 15:00 Uhr
Freitag 7:00 – 13:00 Uhr

ÜBER UNS

Karin Sokolowski
Inhaberin
Therapeutin für manuelle Medizin und Sportmedizin
Diplom für osteopathische Befunderhebung und Therapie
Katrin Gelhardt
Rezeptionsfachkraft
Manja Kickeritz
Stellv. Praxisleiterin
Jana Bendzko
Physiotherapeutin
Dorothea Schäfer
Physiotherapeutin
Kristin Dyk
Physiotherapeutin
Ariane Lindner
Physiotherapeutin
BEHANDLUNGSANGEBOTE

BEWEGUNGSTHERAPIE

Manuelle Therapie

Mit Hilfe weicher manueller Techniken werden Extremitäten –und Wirbelgelenke mobilisiert, Funktionsstörungen beseitigt, die Muskulatur, bindegewebige und ligamentäre Strukturen entspannt, um wieder normale funktionelle Bewegungsabläufe zu erzielen.

Krankengymnastik

Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat, der Optimierung von Bewegungsabläufen, Koordinationsschulung, Steigerung von Kraft, Erlernen von Übungen im Alltag, Wiederherstellung des Funktionsgleichgewichtes, Wiederherstellung der Funktionssicherheit,  etc.

Therapie nach Marnitz

Komplexes Therapiekonzept, entwickelt von Dr. med. Marnitz, für verschiedene Erkrankungen des Bewegungsapparates. Der Unterschied zur klassischen Massage besteht in speziellen Grifftechniken, Behandlungsaufbauten sowie der Einbeziehung von manuellen Techniken. Besonders bei Lymphödempatienten ist Sie eine sinnvolle Therapieergänzung.

Krankengymnastik nach Bobath

Das Bobath-Konzept wurde für Patienten mit Schädigungen des zentralen Nervensystems entwickelt. Es ist ein problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen. Ziel des Bobath- Konzeptes ist das Wiedererlangen der größtmöglichen Selbstständigkeit des Betroffenen im Alltag.

Atemtherapie

Unter Atemtherapie versteht man die physiotherapeutische Beeinflussung des Atemvorganges. Es ist nicht nur die Behandlung des Thorax, sondern es wird die Funktion der Atemwege als Ganzes in den Mittelpunkt gestellt.
Elemente der Atembehandlung sind Lösungen atemhemmender bindegewebiger und muskulärer Widerstände am Thorax, Atemschule, d.h. Beseitigung von Fehlhaltungsformen, Verbesserung der Sekretabgabe und Haltungserziehung..

Gruppengymnastik

Allgemeine Gymnastik zur Beseitigung muskulärer Dysbalancen, zur Kräftigung der Muskulatur, zur Erhaltung der Koordination und des Gleichgewichtes. Erlernt werden soll das richtige selbstständige Durchführen der Übungen und gezielte Entspannungstechniken im Alltag einzusetzen.

Extensionsbehandlungen im Schlingentisch

Technische Vorraussetzungen ermöglichen Teil- und Ganzkörper- Aufhängungen mit Hilfe von Schlingen. Dadurch werden schmerzhafte Körperteile entlastet, es wird als entspannend empfunden, mobilisierende Übungen können besser durchgeführt werden.

Beckenbodentraining

Die Beckenbodenmuskulatur verschließt den Beckenausgang und hat eine wichtige Haltefunktion für die Beckenbauchorgane. Wenn die Beckenbodenmuskulatur an Spannung verliert – z.B. durch schwere körperliche Arbeit, Geburten, Operationen oder funktionelle Störungen – kann sie diese Aufgabe nicht mehr erfüllen.
Die Beckenbodenmuskulatur kann – wie jede andere Muskulatur auch – durch spezielle Krankengymnastik trainiert werden. Wichtig dabei ist das Erlernen von Übungen, welche bequem zuhause durchgeführt werden können.

Skoliosebehandlung nach Schroth

BEHANDLUNGSANGEBOTE

PHYSIKALISCHE THERAPIE

Elektrotherapie

Wärme-Therapie

  • Ultraschallbehandlung
  • Durchblutungsfördernde muskeldetonisierende therapeutische Maßnahmen unterschiedlichster Art, z. B. mit natürlichen Peloiden, als heiße Rolle oder mittels eines Wärmestrahlers

Elektrotherapie

  • Anwendung des elektrischen Stromes zur Behandlung, Nachbehandlung und Rehabilitation von Krankheiten und Verletzungen mit Hilfe medizinisch-elektronischer Geräte. Wird zur Schmerzbekämpfung, Durchblutungsförderung und Muskelstimulation angewandt.

Eistherapie

  • Therapeutische Anwendung bei allen Verletzungen mit dem Ziel der Abschwellung, Schmerzlinderung und Hemmung von Entzündungsreaktionen.
BEHANDLUNGSANGEBOTE

MASSAGEN

Die Massage ist die älteste Heilmethode. Mit ihr erfogt eine gezielte mechanische Behandlung des Körpers oder einzelner Körperteile mit einer Folge bestimmter Handgriffe. Sie beeinflusst Haut, Bindegewebe, Muskulatur, Organe, Gelenke und Nerven.

Medizinische Massagen

Die Massage ist die älteste Heilmethode. Mit ihr erfogt eine gezielte mechanische Behandlung des Körpers oder einzelner Körperteile mit einer Folge bestimmter Handgriffe. Sie beeinflusst Haut, Bindegewebe, Muskulatur, Organe, Gelenke und Nerven.

Medzinische Massagen werden vom Arzt auf Rezept verordnet und behandeln ein bestimmtes Krankheitsbild.

Lymphdrainage und Ödemtherapie

Massagetherapie, welche mit Hilfe sanfter Techniken die Lymphbildung verbessert, Lymph- und Gewebsflüssigkeiten verschiebt und mit anschließenden speziellen Kompressionsverbänden den erreichten Zustand erhält.

Spezialmassagen

Bei allen Arten von Spezialmassagen ist neben der örtlichen Wirkung auch eine Fernwirkung zu verzeichnen. Insbesondere bei Erkrankungen innerer Organe ist ihr Einsatz sehr sinnvoll.

  • Bindegewebsmassagen: spezielle Massagetechnik, welche im subkutanen Bindegewebe Haut, Unterhaut und Faszien behandelt
  • Segmentmassage: Gewebsveränderungen werden durch spezielle Massagegriffe beeinflusst, therapiert wird an sämtlichen, für die Massage zugänglichen Geweben (Haut, Bindegewebe, Muskulatur, Periost)
  • Colonbehandlung: Tast- und Druckbehandlung am Dickdarm
  • Periostmassage: rhythmisch ausgeführte massageähnliche Druckbehandlung direkt am Periost (Knochenhaut) ansetzend
  • Zentrifugalmassagen: Unterscheidet sich im Wesentlichen durch die zentrifugale Strichführung von der klassischen Massage. Der Therapeut behandelt mit Wasser und Seife. Diese Behandlungsmethode wird bei Erkrankungen im Schulter-Arm-Bereich angewandt.
ANGEBOTE ZUR

GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Angebote zur Gesundheitsförderung sind keine Kassenleistungen und können käuflich erworben werden.
Grundsätzlich ist es möglich, alle Behandlungen privat zu bezahlen, wobei die medizinische Notwendigkeit
durch ein Privatrezept vom Arzt gegeben sein muss.

Gruppengymnastik

Allgemeine Gymnastik zur Beseitigung muskulärer Dysbalancen, zur Kräftigung der Muskulatur, zur Erhaltung der Koordination und des Gleichgewichtes. Erlernt werden soll das richtige selbstständige Durchführen der Übungen und gezielte Entspannungstechniken im Alltag einzusetzen.

Massagen

Gesundheitsfördernde Massage sind wohltuend und dienen vorrangig der Entspannung.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage ist eine Behandlung, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat. Sie fördert die Selbstheilungskräfte und verbessert gestörte Organ- und Gewebefunktionen des Menschen. Wenn sich bestimmte Bereiche im Gewebe des Fußes als schmerzhaft erweisen, kann dies ein Hinweis auf Störungen im zugeordneten Organ oder System sein.

Der Schmerz in den sogenannten Reflexzonen am Fuß ist somit eine Art „Wegweiser“, denn er führt uns zu den behandlungsbedürftigen Bereichen. Vorhandene Erfahrungen belegen, dass sich durch eine gezielte Fußreflexzonenbehandlung der Gesundheitszustand des Menschen verbessert.

Kinesio-Taping nach Dr. Kenzo Kase

Kinesio-Taping nach Dr. Kenzo Kase (funktionelle Tape-Verbände) wurde in den 70er Jahren vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt.
Sein Hauptziel war es, die körpereigenen Heilungsprozesse durch ein spezielles Material bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen.
Bereits wenige Minuten nach der Anlage wird das Kinesio- Tex (Anlagematerial) nicht mehr als störend empfunden , alle Aktivitäten des menschlichen Lebens
wie z. B. Arbeit, Sport und Freizeit werden nicht eingeschränkt. Das Material ist wasserabweisend, man kann also mit Verband problemlos duschen und baden. und Nerven.

Team-Sokolowski

AKTUELLES AUS DER PRAXIS

Hausbesuche

Medizinisch notwendige Behandlungen außerhalb der Praxis werden von den Krankenkassen bezahlt.
Vorraussetzung ist eine Heilmittelverordnung mit der Aufforderung des Arztes zum Hausbesuch. Besonders hilfsbedürftige, nicht mehr gehfähige ältere Menschen, Patienten mit Schäden am Zentralnervensystem und Patienten nach schweren Unfällen zur schnellen Mobilisation, sind davon betroffen.

Stellenangebot:

Suche ab sofort Physiotherapeut/-in und  Masseur/med. Bademeister/-in mit zertifizierter Fortbildung in MLD.

KONTAKT

Praxis in der Alfred Kowalke Straße
Praxis für Physiotherapie
Alfred- Kowalke- Str. 39A | 10315 Berlin-Lichtenberg
030 – 5104557